UV Nagellack einfach entfernen? Tipps & Tricks gibts hier!


Der herkömmliche UV Nagellack ist einfach super haltbar. Direkt nach dem notwendigen Aushärten unter der UV/LED Lampe, habt ihr locker 7+ Tage “Ruhe” vor dem Nachlackieren (immer abhängig von der individuellen Beanspruchung eurer Nägel natürlich...)

Einige Hersteller versprechen sogar Haltbarkeiten von bis zu 21 Tagen.  Ich persönlich gehe erfahrungsgemäß eher von 7 - 10 Tagen aus 🙂 

Trotzdem ist auch bei der haltbarsten Variante irgendwann einmal der Zeitpunkt gekommen, wo ihr evtl. Absplitterungen oder andere Macken an euren Nägeln habt - Dann wird es Zeit den alten Lack zu entfernen.

Wie das geht erfahrt ihr hier:

Hierzu benötigt ihr:
zusätzlich für die DIY Variante:
  • Alufolie und/oder Frischhaltefolie
  • gegebenenfallls etwas Klebeband

Schritt 1

Bitte die Hände gründlich waschen und anschließend gut trocknen

Schritt 2

Den Removerwrap (Baumwollpad) ausreichend mit dem Remover tränken

Schritt 3

Die getränke Seite des Remover-Wrap auf den Nagel legen. (Von einigen UV Lack Herstellern wird die Empfehlung ausgesprochen, den Lack mit einer Feile etwas anzurauhen. Bitte schaut nach, ob das bei eurem Lack auch der Fall ist?)

Schritt 4

Mit Hilfe der Klebestreifen den Removerwrap (Baumwollpad) schön fixieren und 10 Minuten einwirken lassen.

Schritt 5

Nach den 10 Minuten, müsst ihr leichten Druck auf den Nagel ausüben und unter kleinen Links/Rechts-Bewegungen den Removerwrap langsam abziehen.

Schritt 6

Möglicherweise noch vorhandene Rückstände lassen sich jetzt ganz einfach mit einem Holzstäbchen entfernen. Bitte benutzt keinen spitzen oder scharfen Gegenstände. Ihr könntet sonst euren Naturnagel verletzen oder schlimmer noch, der Nagelhaut einen Schaden zufügen.

Sollte der Lack noch zu stark vorhanden sein, dann bitte einfach die Schritte 2 bis 5 nochmals anwenden.

Schritt 7

Mit dem Remover nochmals den Nagel reinigen

Schritt 8

Nun müsst ihr eueren Nägeln und Händen wieder Feuchtigkeit zuführen. Benutzt eine Creme oder ein Nagelöl

Wenn ihr euch den Kauf der Removerwraps sparen wollt gibt´s hier ein Trick:

Einfache Baumwollpads (Kosmetikpads) auf die passende Größe schneiden (zum Beispiel vierteln) und ganz normal mit dem Remover tränken.

Wichtig ist nun, dass ihr das Aceton aus dem Remover daran hindert zu verdampfen! Das wirkt sonst nicht!

Dazu müsst ihr möglichst luftdicht den Baumwollpad auf eurem Nagel fixieren. Das geht ganz gut mit Alu- oder Frischhaltefolie - evtl. noch Klebeband… Also Baumwollpad auflegen und mit Alu- bzw. Frischhaltefolie umwickeln - wenn nötig mit Klebeband fixieren.

Die üblichen 10 Minuten abwarten und genau wie oben beschrieben, unter leichtem Druck mit kleinen Drehbewegungen das Baumwollpad abziehen.

Aceton ist ein Lösungsmittel und entzieht beim “Verdampfen” Feuchtigkeit. Und zwar sowohl eurer Haut, als auch euren Fingernägeln. Um eure Nägel also wieder “aufzutanken” empfehle ich euch eine feuchtigkeitsspendende Handcreme zu benutzen, bzw. ein Nagelöl zu verwenden.

Natürlich solltet ihr zuerst die Hände gründlich waschen und alle Reste des Aceton entfernen 🙂

Ihr habt sicherlich schon von den neuen seeehr haltbaren Nagellacken ohne UV gehört? Wir haben dazu einen Artikel veröffentlicht und die beliebtesten “Langzeit Nagellacke ohne UV” genauer unter die Lupe genommen.

Das Tolle an diesen neuen Lacken ist, dass ihr KEINE UV Lampe zum Aushärten benötigt! Das tägliche Sonnenlicht beinhaltet bereits UV Strahlen und härtet auf natürliche Weise diese speziellen Lacke aus.

Haltbarkeiten von 7 Tagen und mehr (natürlich nur bei entsprechender Anwendung) sind keine Seltenheit..


Wie hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 4,00 von 5)