Die wichtigsten Nagellack-Trends 2022

Willkommen, 2022 – Willkommen, trendy und top gepflegte Nägel! Ein Nagel ohne Lack, das wäre wie ein Casino ohne Lizenz. Kann man machen, aber „mit“ ist es eben manchmal noch ein wenig aufregender. Ein neues Jahr braucht nunmal neue Inspirationen und gern auch einen neuen Look. Aber womit liegt man in Sachen Nageldesign im Jahre 2022 richtig?

Mit Blick auf die Pandemie: DiY

Do-it-Yourself-Nägel sind mehr als eine Notlösung, das hat uns das vergangene Jahr eindeutig gelehrt. Nageldesign als „körpernahe Dienstleistung“ und die Corona-Krise, das hat so einige Sitzungen bei der Nageltante versaut. Viele trendbewusste Frauen haben aus der Not eine Tugend gemacht und selbst Hand angelegt. So wurde mancher Lockdown- oder Quarantäne-Tag für Nagel-Experimente investiert. Oft mit großem Erfolg, denn mit etwas Übung bekommt man auch als Laie den einen oder anderen Look perfekt auf die Nägel gezaubert. Geübt wurde besonders gern mit den total angesagten Nude-Tönen. Die gute Nachricht ist, dass man diesen Look auch 2022 gut tragen kann! Das gilt auch für die berühmten French Nails.

Die Trends bleiben bestehen, aber mit einigen Modifikationen

Ein paar modische Entwicklungen zeichnen sich schon jetzt, am Jahresbeginn, ab: Der Nude-Look wird im Vergleich zum vergangenen Jahr etwas transparenter und glänzender. Die French Nails hingegen sind nun auch wieder in bunten Variationen gern gesehen, gern auch in Kombination verschiedener Farben auf derselben Hand. So können die Finger zum bunten Regenbogen-Statement werden. Wer jetzt Zeit hat, sollte sich die Lacke von 2021 als Basics behalten und das Beauty-Sortiment einfach nur um einige Farben ergänzen. Wie wäre es mit Lila- oder Champagner-Tönen für den gewissen Glamour?

Natürlichkeit punktet

Die Hauptsache ist, dass es schön gepflegt und nicht „zu dick aufgetragen“ aussieht, so lautet die Nagel-Styling-Grundregel 2022. Zwar dürfen auch knallige Farben auf den Nagel, aber das nur, wenn es zum sonstigen Look passt. Ansonsten sollte Frau lieber zu natürlichen und zurückhaltenden Farben greifen. Genau wie beim Schminken besteht das Geheimnis des Nude Looks darin, dass es hübsch aussieht, aber nicht wie „gemacht“ beziehungsweise „angemalt“. Die natürliche Schönheit wird lediglich unterstrichen, anstatt überpinselt. Das größte Kompliment für eine Frau, die den Nude Look trägt, lautet: Wow, du bist so hübsch, dass du gar kein Make-up brauchst. Dieses Prinzip lässt sich 1 zu 1 auf die Maniküre anwenden, denn der Lack ist einfach das Make-up für die Nägel.

Schwarz und Blau landen erst einmal ganz weit hinten im Beauty-Case

Wer Hellblau, Royalblau oder Schwarz bevorzugt, kann mit diesen Farben genau wie im vergangenen Jahr auch 2022 nicht auf der Trend-Welle mitreiten. Wer sich nach den aktuellen Trends richtet, weicht auf die Alternativen aus: Lavendel, Flieder, Dunkelgrün. Oder wie wäre es mit einem satten Braun? Diese Farben werden uns wohl noch eine ganze Weile erhalten bleiben, sodass sich die Anschaffung immer noch lohnt. Insbesondere einige Brauntöne lassen sich prima zu vielen Outfits kombinieren und wirken auf eine sehr zurückhaltende Weise elegant und edel.

Diese Beauty-Regeln gelten jedes Jahr

Für welchen Nagel-Look man sich auch entschließt, etwas wirklich Entscheidendes ändert sich auch im Jahr 2022 nicht: Viel wichtiger, als mit seinem Nageldesign voll im Trend zu liegen ist es, die Hände richtig zu pflegen. Dazu gehört neben der Hautpflege auch das Formen der Nägel. Hauptsache lang, mit diesem Credo liegt man gewaltig falsch. Hauptsache gepflegt, das ist die bessere Variante! Pflegeleichte Short Nails, bei denen die Nagelform sich an den Linien der Fingerkuppen orientiert, werden diesem Anspruch gut gerecht. Kurze Nägel geben der Kreativität genug Raum.

Allein schon die Frage, ob der Trägerin eine runde oder eher die eckige Form besser steht, ist interessant. Am besten, man probiert einfach einmal unterschiedliche Varianten aus. Ist die perfekte Form gefunden, kann man die Nägel wachsen lassen. Das lässt sich wunderbar mit einer systematischen Beauty-Kur verbinden: Regelmäßige Handbäder, eine sanfte Massage mit Kokosöl, das regelmäßige Zurückschieben der Nagelhaut und immer wieder eine kleine Korrektur der Nagelform während des Wachstums, diese Phase bietet sich für eine nagellackfreie Zeit an. Das Nagel-FKK lässt die Nägel aufatmen und stärkt ihn. Für den besonders gepflegten Look bietet sich die Verwendung eines Nagelweiß-Stiftes an.

Top gepflegte Hände und Nägel als Basis für die neuen Trendnägel

Sofern die Naturnägel stark genug sind, können sie nun lackiert werden. Das kann entweder zu Hause gemacht werden, vielleicht mit der Unterstützung einer Freundin oder ganz in Ruhe allein. Oder man vereinbart doch wieder einmal einen Termin bei der Nageltante des Vertrauens. Letzteres lohnt sich insbesondere dann, wenn es doch auf Kunstnägel hinauslaufen soll. Wer sich wegen des „richtigen“ Designs unsicher ist, wählt einen möglichst natürlichen Look, zum Beispiel die Baby Boomer Nails. Der eigene Nagel darf und soll durchschimmern. Wer mehr Farbe bekennen möchte, wählt entweder eine der Trendfarben 2022 oder den French Look mit verschiedenfarbigen Spitzen. Aber, wie immer gilt: Erlaubt ist alles, was der Trägerin gefällt und womit sie sich rundum gut gestylt fühlt.

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com