Fingernägel verraten Krankheiten

Heute gelten sie mehr denn je als optischer Blickfang und modische Abrundung – Fingernägel. Frauen tragen sie gerne lackiert, kurz oder lang, glänzend oder matt. Doch auch die angeknabberten und gepflegten Varianten gehören heute zum üblichen Erscheinungsbild.

Egal wie sie getragen werden – die Fingernägel eines Menschen sind so etwas wie dessen Visitenkarte. Jedoch zeigen die Nägel einer Person noch viel mehr an, als alleine dessen Gewohnheiten zur Körperpflege. Denn sie geben ebenfalls Auskunft darüber, wie es um die Gesundheit steht.

Es ist Sommer und die Menschen kleiden sich luftiger. Neben dem Outfit zählen jedoch ebenso der Fingernagel und der Zustand der Füße. Schließlich ist es auch die Zeit der lockeren Fußbekleidung. In diesem Kontext gibt es gerade übrigens den Tipp zur Hornhautentfernung mit der Mundspülung Listerin.

Hier erfährst du, ob das wirklich funktioniert. Jedenfalls fällt viel schneller als der Fuß, der Fingernagel auf. Gerade bei gutem Wetter, wo wir vermehrt draußen unterwegs sind und uns mit Freunden treffen, spielen diese eine Rolle. Schließlich will man umwerfend aussehen.

Neben dem reinen modischen Stilmittel zeigen Fingernägel jedoch ebenfalls an, ob es Grund zur Sorge gibt. So ist ein gesunder Fingernagel glatt. Insbesondere bei älteren Semestern können Längsrillen auftreten.

Gesunder Nagel

Zudem zeigt sich die Oberfläche in einem sanft glänzenden Matt. Das Nagelbett ist rosa und die Nagelhaut ebenfalls glatt.

Generell ist die Form der Fingernägel individuell und angeboren. Zwischen länglichen und breiten Nägeln gibt es eine ganze Bandbreite an Formen. Somit ist es völlig normal, wenn jemand kleinere, größere, spitze oder eher runde Fingernägel hat.

Wer sich allerdings unsicher ist, kann einen Hautarzt aufsuchen, um seine Nägel und das Nagelbett überprüfen lassen.

Doch gerade im Sommer kann die Haut unter der vielen Sonneneinstrahlung leiden. Das betrifft auch die Hautpartien rund um die Fingernägel. Cremes sowie der passende Sonnenschutz können helfen, um die Bereiche im Sommer entsprechend gut zu pflegen. Hier klicken, um eine breite Auswahl an Mitteln zum Schutz vor der Sonne zu erhalten.

Fingernägel zeigen allerdings schnell auch Erkrankungen an. Denn durch Letztere werden Stoffwechselvorgänge verändert. Damit wird der Nährstoffhaushalt beeinflusst, was wiederum zu einem gestörten Nagelwachstum führen kann.

Somit kann es zu Unregelmäßigkeiten und Verfärbungen kommen. Auch eine allergische Reaktion kann solche Auswirkungen mit sich bringen. Gerade bei den Verformungen sind es einige, die Aufschluss zu Krankheiten geben können:

Längsrillen

Generell sind Längsrillen nicht zwingend Auswirkungen einer Krankheit. Jedoch können diese bedingt werden, wenn etwa zu wenig getrunken wird. Somit sollte auf eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr geachtet werden.

Wölbungen nach unten

Uhrglasnägel, wie Fingernägel mit einer solchen Verformung genannt werden, können auf Probleme im Bereich Herz und Kreislauf deuten. Diese treten etwa auf, wenn die Sauerstoffsättigung im Körper nicht stimmt. Ebenfalls können sie Erkrankungen der Lunge und der Lebern bedeuten.

Wölbungen nach oben

Treten die Wölbungen gegensätzlich auf, spricht man von Löffelnägeln. Diese kommen vorwiegend bei Erwachsenen vor und können für einen Mangel an Eisen stehen. Ebenfalls kann diese Form einen Hinweis auf eine bestehende Magen-Darm-Erkrankung liefern.

Wichtig ist, bei den Fingernägeln auf Veränderungen zu achten. Treten etwa genannte Symptome auf oder kommt es zu deutlichen Verfärbungen oder Fleckenbildung, sollte im Einzelfall eine ärztliche Abklärung stattfinden.

Jedoch muss nicht zwingend eine Erkrankung oder eine Mangelerscheinung vorliegen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com