Was sind Fullcover Nägel und Fullcover Gelnägel?

Manche Gemälde entfalten ihren Zauber nur durch einige kunstvolle Farbmuster und Reliefs auf einem ansonsten farblosen Hintergrund. Andere ziehen den Betrachter durch die pure Masse an Farbpigmenten unwiderstehlich in ihren Bann.

Full Cover bedeutet grundsätzlich, dass die gesamte Fläche des Kunstwerkes mit Farbe bedeckt ist. In der Welt der Nagelkunst erfreuen sich Full Cover Designs zunehmend größerer Beliebtheit.

Wenn auch du diesen starken Effekt auf deinen Nägeln erreichen willst, hast du zwei Möglichkeiten:

  • Kleben
  • Modellieren

Full Cover Design mit Komplettnägeln zum Aufkleben

Diese Variante ist perfekt für dich, wenn du schnelle Ergebnisse willst und dein Full Cover Design hauptsächlich zu besonderen Anlässen trägst – sei es, weil du beruflich keine Kunstnägel tragen darfst oder weil dir im Alltag ein natürliches Design lieber ist.

Woher bekomme ich Full Cover Komplettnägel?

Du findest sie in jedem Drogeriemarkt oder in größeren Kaufhäusern. Auch im Onlinehandel gibt es eine große Auswahl. (Hier gehts zu den Produkten

Die Komplettnägel sind absolut erschwinglich. Die Preise variieren je nach Qualität und Ausstattung.

Wie wende ich die Full Cover Komplettnägel an?

Mit einer guten Vorbereitung halten die Kunstnägel deutlich besser! Dazu gehört vor allem das Buffern und Entfetten der Nagelplatte sowie das Zurückschieben des Nagelhäutchens, um eine glatte und saubere Unterlage zu schaffen. 

Wie eure Nägel richtig vorbereitet werden, könnt ihr hier erfahren: Klick mich

Full Cover Komplettnägel gibt es in zwei Ausführungen.

Mit integriertem Klebefilm

Ideal für Einsteiger und Schnellkleber: Einfach die Folie abziehen und auf dem vorbereiteten Nagel leicht andrücken. Diese selbstklebenden Komplettnägel halten etwa sieben Tage.

Mit Nagelkleber

Etwas aufwändiger, dafür erhöht sich die voraussichtliche Tragedauer um einige Tage.

Tipp: Trage den Kleber auf dem Kunstnagel direkt auf und verstreiche ihn über die komplette hintere Fläche desselben. Auf deinen Naturnagel setzt du zusätzlich einen Klebepunkt in die Mitte der Nagelplatte.

Bei beiden Varianten solltest du unbedingt auf die richtige Passform für den einzelnen Nagel achten. Falls nötig, kannst du den Kunstnagel im Vorfeld etwas zurechtfeilen.

Auch wenn dies zu den schnellsten Methoden gehört, Kunstnägel zu tragen, solltest du die nötige Zeit und Aufmerksamkeit für das Anbringen investieren. Stimmt die Passform nicht oder bilden sich Luftbläschen zwischen Natur- und Kunstnagel, kann das schnell die Freude an der Optik verderben und sogar zu Infektionen und Nagelpilz führen.

Wie entferne ich Full Cover Komplettnägel?

Kunstnägel mit integrierter Klebschicht kannst du vorsichtig von einer Seite zur anderen hin ablösen.

Für die länger haltbare Variante mit Nagelkleber brauchst du das entsprechende Lösemittel oder acetonhaltigen Nagellackentferner.

Lass deinen Nagel kurz darin einweichen und ziehe den Kunstnagel anschließend sanft vom Naturnagel ab.

Bitte nicht den Kunstnagel am vorderen Ende packen und energisch nach oben ziehen! Die Nagelplatte könnte sich durch rohe Gewalt minimal oder sogar deutlich vom Nagelbett abheben!

Extras

Du kannst dein Nageldesign nach Belieben verschönern und dem Anlass anpassen. Nutze Glitzersteinchen, Nailtattoos oder Motivkleber und lackiere den verzierten Kunstnagel nach Belieben mit ganz normalem farblosem Nagellack oder Glitzerlack.

Full Cover Nailart mit Gel oder Acryl – worauf muss ich achten?

Lange Freude an Full Cover Designs erhältst du durch Farbgele, die du auf dein normales Grundier- oder Aufbaugel aufträgst.

Wie das mit den Gelnägeln funktioniert, kannst du hier herausfinden

Bereite deine Nägel wie gewohnt auf die Modellage vor und lasse dann das Aufbaugel gründlich aushärten!

An der Lichtreflexion auf der Modellage erkennst du, ob der Untergrund eben ist oder ob noch wellenförmige Unebenheiten mit dem Buffer ausgeglichen werden müssen. Bei einfarbigen Full Cover Designs ist es besonders wichtig, auf einen ebenen Untergrund zu achten.

Wähle ein Farbgel aus und nimm dir Zeit, dieses sauber aufzutragen. 

Beginne im hinteren Bereich der Nagelplatte und verteile dort mit einem leicht abgerundeten Pinsel etwas davon.

Achte darauf, einen sauberen Abschluss zu modellieren. Gerade bei kräftigen Farben fällt das stetige Auswachsen besonders dann auf, wenn der Rand unregelmäßig gearbeitet ist.

Das beste Ergebnis erzielst du, indem du die Farbe mit dem Pinsel nur durch leichtes Andrücken bis an den Nagelrand schiebst. Im Anschluss kannst du das Gel zur Spitze hin dünn ausstreichen.

Tipp: Eine zweite Gelschicht empfiehlt sich nicht nur bei schlecht deckenden Farbgelen! Trage die zweite Schicht nicht bis ganz an den hinteren Rand der ersten auf – so erhältst du einen sanften Übergang zu deinem Naturnagel!

Nach dem Aushärten und Cleanern des Farbgels kannst du dieses nach Belieben verzieren und versiegeln.

Egal für welche Methode du dich entscheidest, das Ergebnis wird dich letztendlich überzeugen. Freunde und Profis der Nailart sind sich einig: Full Cover Designs sind ein echter Hingucker!

Inhaltsverzeichnis