Acrylnägel entfernen auch ohne Aceton?

Auch die schönste Nagelmodellage wird irgendwann einmal "langweilig" und wenn man einen tollen neuen Nagel-Look ausprobieren will, dann muss die alte Modellage weg!

Das ist unter Umständen gar nicht so einfach: Speziell wenn ihr euch Acrylnägel habt machen lassen (oder selber gemacht habt), dann ​sind diese sehr haltbar und auch sehr fest mit euren Nägeln verbunden! 

Die schlechte Nachricht ist, wenn ihr keine acetonhaltigen Mittel verwenden wolllt, dann bleibt nur eine manuelle Entfernung mittels Abschleifen! ​

Ihr habt nun zwei Möglichkeiten um eure Acrylnägel zu entfernen:

1. Besucht das Nagelstudio eures Vertrauens und lasst den Profi ran! Hier wäre auch eine manuelle Entfernung möglich oder

2. Selber machen! ​

Und so geht Acrylnägel selber abmachen 

Um eure Acrylnägel selber zu entfernen benötigt ihr folgende Utensilien:​

Zubehör
  • Acetonlösung (oder Nagellackentferner mit Aceton) 
  • 1 x grobe Nagelfeile
  • 1 x feine Polierfeile 
  • Rosenholzstäbchen
  • etwas Alufolie
  • Wattepads oder Zeletten o.ä.

Video Anleitung

Ich habe im Netz ein tolles Video gefunden, schauts euch mal an!

Schritt 1 - Nagel kürzen -

​Zunächst mit der groben Nagelfeile den Nagel kürzen, so dass er nur etwas über die Fingekuppe hinaus ragt. 

Wenn ihr einen Top Coat verwendet habt, dann müsst ihr den eventuell entfernen. Benutzt hierzu die feine Polierfeile

Warum? Einige Top Coats reagieren nicht auf Aceton - die müsst ihr dann manuell entfernen​. Es kann sonst sein, dass das Aceton nicht richtig einwirken kann! 

Schritt 2 - Wattepad vorbereiten -

​Ein Wattepad mit dem Aceton tränken (Aceton gibts z.B. in der Apotheke oder bei DM etc.) 

Schritt 3 - Einwirken / Entfernen -

Alufolie um den Wattepad und Fingel wickeln - Je "luftdichter" desto besser kann das Aceton seine Wirkung entfalten! 

Jetzt einfach 20-40 Minuten einwirken lassen (​ihr könnt zwischendurch mal nachschauen!) - Ich würde mit einem Nagel beginnen. Wenn ihr die "richtige" Einwirkzeit herausgefunden habt, dann spricht nichts dagegen, mehrere Fingernägel gleichzeitig zu bearbeiten... 

Das Acryl sollte sich in eine "gummiartige" Masse verwandelt haben, die ihr nun mit einem Rosenholzstäbchen "runter schieben" könnt.   

Eure Nägel werden direkt nach dem Entfernen des Acryl sehr weich sein. Gönnt ihnen 2-3 Tage "Erholung" - das Keratin aus dem eure Nägel bestehen, härtet an der Luft aus.

Um das zu beschleunigen könntet ihr einen Nagelhärter auftragen... 

Wenn ihr kein reines Aceton zur Hand habt, dann tuts auch ein acetonhaltiger Nagellackentferner - Es kann aber sein, dass die Einwirkdauer eine andere ist als beim reinen Aceton -

Ihr solltet also bei dem ersten Nagel öfters mal nachschauen, ob und wie sich das Acryl verhält! 

Unser Tipp

Ihr solltet keinesfalls euren Nagel einfach in ein Schälchen mit Aceton oder Nagellackentferner halten! Eure Haut wird es euch danken 🙂

Aceton greift Hand und Nagel an.! Um euren Händen etwas Gutes zu tun, empfehle ich, dass ihr abschließend eine paraffinfreien Lotion zum Eincremen der Hände verwendet. ​Ihr könnt auch ein Nagelöl auftragen ...

Nicht reißen oder mit grober Gewalt versuchen die Acrynägel zu entfernen! Ihr könntet eure Nägel nachhaltig schädigen. Wenn partout das Acryl nicht abgehen sollte, dann macht euch lieber einen Termin im Nagelstudio aus! 

Extra Tipp: Aceton gibt es auch im Baumarkt^^


Wie hat dir der Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Stimmen, im Durchschnitt: 3,85 von 5)

Zusammenfassung
Acrylnägel entfernen OHNE Aceton?
Artikel Name
Acrylnägel entfernen OHNE Aceton?
Beschreibung
Ihr wollt eure Acrylnägel loswerden? Geht das auch ohne Aceton? Mehr dazu hier
Author
Plattform
nageldesignzentrale.de
Logo

GelNägel selber
machen?

Über 45 Videos mit wertvollen Inhalten, Methoden und Techniken. Schritt für Schritt erklärt Schablonen, Aufbau, Modellage, Hygiene uvm…