Alles was du über Elektrische Hornhautentferner wissen solltest

Elektrische Hornhautentferner bestimmen seit einigen Jahren Werbung, Diskussionsforen und social networks: Sie gelten als Wunderwaffe gegen unliebsame Hornhaut, da sie eine kostengünstige, rasche und vor allem effiziente Entfernung der verdickten Hautstellen versprechen.

prorelax Maniküre-Pediküre-Set DELUXE - Professionelle Hand- und Fußpflege für zuhause und unterwegs

ein Klick aufs Bild führt zu AMAZON*

Doch was steckt wirklich hinter dem Hype? Alles ​​​​Wissenswerte über die Entstehung von Hornhaut und den Einsatz der elektrischen Hornhaut Entferner erfährst du im folgenden Artikel.

Durch welche Faktoren entsteht Hornhaut?


Mit dem Begriff Hornhaut verbinden die meisten Personen lästige, verdickte Hautstellen, die zumeist an den Fersen auftreten und vor allem während der Sandalenzeit als Makel empfunden werden. Medizinisch betrachtet ist Hornhaut jedoch kein Ärgernis, sondern erfüllt eine wichtige Schutzfunktion: 

Die Hornhaut ist ein Teil des stratum corneums, der äußersten Hautschicht, und bildet eine Barriere gegen schädigende Umwelteinflüsse.

In dünner Ausprägung ist sie am gesamten Körper vorhanden; erst durch mechanische Überreizung bilden sich mit der Zeit jene verdickten Schichten, die wir umgangssprachlich als Hornhaut bezeichnen. 

Ursächlich sind hier vor allem beständiger, starker Druck oder Reibung, der auf eine relativ kleine Fläche wirkt. Als Schutz gegen diese Belastung erhöht der Körper an den betreffenden Arealen die Produktion der Hautzellen; als zusätzlicher Puffer sorgen Fettzellen, die in das stratum corneum eingelagert werden.

Hornhaut tritt bevorzugt an den Füßen - hier vor allem an den Fersen und Ballen - sowie an den Fingerkuppen bzw. Handinnenflächen auf.

Als klassische Beispiele gelten die Fingerkuppen von Gitarrenspielern, die durch das Greifen der Saiten oft in Mitleidenschaft gezogen werden, und alle Berufsgruppen, die vorwiegend im Stehen arbeiten. Auch eine Diabetes Erkrankung, einseitige Belastung, sehr trockene Haut oder starkes Übergewicht gehören zu den Risikofaktoren.

Ist Hornhaut gefährlich?


​Geringfügige Hornhautbildung ist unter medizinischen Gesichtspunkten meist nur ein kosmetisches Problem. Erst eine starke Ausprägungen oder die Bildung von Schwielen kann gesundheitliche Folgen nach sich ziehen:

Je stärker die Hornhaut ausgeprägt ist, umso starrer wird das stratum corneum

Die betroffenen Stellen neigen zur Austrocknung und reißen leicht ein, wodurch Bakterien in das Hautgeweben eindringen können. Nicht selten sind schmerzhafte Entzündungen die Folge - auch die Gefahr eines Pilzbefalls erhöht sich drastisch.

Der Hornhaut an den Kragen gehen​


​Lange Zeit galten Bimssteine als das Mittel der Wahl, um lästige Hornhaut zu entfernen. Auch spezielle Hornhautschwämme, Hobel oder Feilen erfreuten sich größter Beliebtheit, wenngleich ihre Nutzung nicht ganz unumstritten war.

Dermatologen raten vor allem Diabetikern davon ab, zu den oftmals groben Hobeln zu greifen. Aufgrund der gewölbten Klinge ist die Gefahr zu groß, bei der Nutzung in tiefere Hautschichten einzudringen und sich selbst zu verletzen.

Auch der Bimsstein kann, wenn er zu unbedacht geführt wird, schnell zu viel Haut wegschmirgeln. Die exakt richtige Menge an Hornhaut abzutragen erfordert etwas Fingerspitzengefühl und läuft unter dem Motto

So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Die Haut muss sich nach der Entfernung deutlich beweglicher und sanfter anfühlen, darf allerdings keinesfalls zu intensiv behandelt werden.

Oberflächliche Verletzungen oder gar tiefer gehende Wunden müssen unbedingt vermieden werden!

Wird die Behandlung zu intensiv geführt, gerät man außerdem in einen Teufelskreislauf: Die Haut reagiert auf die übermäßige Entfernung wie auf eine Verletzung, vor der sie sich schützen möchte, und bildet als Konsequenz noch mehr Hornhaut in einem noch kürzeren Zeitraum aus.

Elektrische Hornhautentferner: Der heilige Gral?​


Völlig gleich, für welches Modell du dich schlussendlich entscheidest - qualitativ hochwertige Entferner funktionieren immer nach demselben Prinzip! Die Geräte sind mit einer sogenannten Schleifrolle ausgestattet, die sich nach dem Einschalten mit bis zu 40 Umdrehungen pro Sekunde bewegt.

Unsere Empfehlung:

prorelax Maniküre-Pediküre-Set DELUXE - Professionelle Hand- und Fußpflege für zuhause und unterwegs

ein Klick aufs Bild führt zu AMAZON*

​Die raue Oberfläche der Rolle greift bei Körperkontakt und schleift die oberste Schicht der Hornhaut sanft, aber gründlich ab.

Aufsätze, Abschaltautomatik und Co.: Welche Faktoren einen guten Hornhautentferner ausmachen?


​Elektrische Hornhautentferner erfreuen sich größter Beliebtheit. Aufgrund der noch immer steigenden Nachfrage wird der Markt leider zunehmend von minderwertigen Produkten überschwemmt.

Welche Faktoren ausschlaggebend sind, um ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erwerben, sind in der folgenden Auflistung zusammengefasst:

Beurer MP 41 elektrisches Maniküre-/ Pediküre-Set, 7 Nagelpflege-Aufsätze, helles LED Licht*
  • Professionelles Nagelpflegeset für Hände und Füße, mit sieben hochwertigen Aufsätzen aus Saphir und Filz
  • Zum Kürzen, Feilen, Formen und Polieren der Nägel und zur Entfernung von Hornhaut, Nagelhaut sowie Schwielen und Hühneraugen
  • Leistungsstarkes Maniküreset mit einer maximalen Drehzahl von 4.600 U/min, zwei Geschwindigkeitsstufen und Rechts-/Linkslauf für eine ideale Handhabung nach Ihren Bedürfnissen
  • Das Gerät zur Hand- und Fußpflege und die dazugehörigen Aufsätze sind auch für Diabetiker geeignet, nicht geeignet für Gelnägel, künstliche Nägel oder Shellac
  • Im Lieferumfang enthalten ist das MP 41 Maniküre/Pediküreset mit sieben Nagelpflegeaufsätzen, Netzteil und ein Etui zum Aufbewahren des Zubehörs, ideal für Reisen

(a) Die Abschaltautomatik

Das vermutlich wichtigste Feature ist die Abschaltautomatik. Ein integrierter Schutzmechanismus sorgt dafür, dass das Gerät sofort abschaltet, wenn mit zu viel Druck gearbeitet wird. Auf diese Weise können Verletzungen, die aufgrund von unsachgemäßer Handhabung entstehen, vermieden werden.

(b) Verschiedene Aufsätze

Qualitativ hochwertige Entferner verfügen über zumindest zwei verschiedene Rollen, die sich hinsichtlich ihrer Körnung unterscheiden.


Je nach Zustand der Haut oder des zu behandelnden Areals kann entweder die grobe Rolle - zum Entfernen hartnäckiger Hornhaut - oder die feine Rolle - für besonders empfindliche Hautpartien bzw. zum "Polieren" - genutzt werden.


Die verschiedenen Aufsätze sind entweder von Haus aus enthalten oder können separat nachgekauft werden (ein sogenanntes "Refill Pack").

Ein kleiner Tipp am Rande: Da die Rollen jederzeit problemlos austauschbar sind, kann ein- und dasselbe Gerät auch von mehreren Familienmitgliedern genutzt werden. Sofern jede(r) ausschließlich mit seiner eigenen Rolle arbeitet, sind hygienische Bedenken kein Thema mehr.


(c) Exakte Angaben über erforderliche Batterien/Akkus etc.

Die meisten Geräte funktionieren mit handelsüblichen Batterien der Größe AA. Einige Hersteller raten davon ab, wiederaufladbare Batterien zu benutzen - der Grund liegt in der verwendeten Stromspannung. Herkömmliche Batterien haben eine Spannung von 1,5 Volt, Akku Batterien eine Spannung von 1,2 Volt.

(d) Exakte Angaben über Netzspannung und Leistung

Geräte, die für den Gebrauch in Europa hergestellt wurden, verfügen über eine Netzspannung von 230 Volt. Achtung: Wenn du deinen elektrischen Hornhautentferner im nicht europäischen Ausland benutzen möchtest, musst du dich vorab unbedingt über die verwendete Netzspannung informieren und gegebenenfalls einen Adapter kaufen!

Ähnliches gilt für Geräte, die im Ausland hergestellt wurden und auch primär dort verkauft werden. So funktionieren etwa elektrische Hornhautentferner, die für den amerikanischen Markt erzeugt worden sind, mit einer Netzspannung von 110 Volt. Um sie in Deutschland nutzen zu können, benötigst du einen entsprechenden Adapter.

(e) Nass-/Trockenfunktion vs. ausschließliche Trockenfunktion

Hornhautentferner der neuesten Generation verfügen oftmals schon über die Möglichkeit, das Gerät in der Dusche oder sogar unter Wasser, während eines Vollbades, zu nutzen.

(f) Diabetiker geeignet?

Die meisten elektrischen Honrhautentferner eignen sich nicht für die Anwendung bei Diabetikern. Nur spezielle Geräte, die oft über ein medizinisches Prüfsiegel verfügen, können auch von Diabetikern gefahrlos genutzt werden. Eine entsprechende Kennzeichnung auf der Verpackung weist in diesen Fällen darauf hin.

Elektrische Hornhautentferner: Für den Hausgebrauch oder als Profi?


Werden technische Geräte von professionell ausgebildeten Podologen bedient, müssen sie naturgemäß andere Ansprüche erfüllen als jene für den Hausgebrauch.

Zuallererst gilt es zu beachten, dass ein entsprechendes Gerät ausschließlich für jene Zwecke eingesetzt werden darf, für die der Anwender / die Anwenderin ausgebildet wurde.

Beispielsweise dürfen Geräte zur medizinischen Fußpflege ausschließlich von ausgebildeten PodologInnen genutzt werden, nicht aber von "einfachen" KosmetikerInnen. Der mögliche Einsatzbereich richtet sich demnach ausschließlich nach dem Tätigkeitsbereich, für den auch eine gewerberechtliche Zulassung besteht!

Tätigkeiten, die dem Ärztevorbehalt unterliegen (siehe hierzu das geltende Ärztegesetz), dürfen ausschließlich von ÄrztInnen ausgeübt werden; darunter fallen beispielsweise therapeutische Maßnahmen, das Einbringen von pharmakologisch wirksamen Stoffen in die Haut oder auch die Erstellung von medizinisch relevanten Diagnosen.​

Ferner gilt zu beachten, dass die Zulassung eines Gerätes auch vom jeweiligen Land bestimmt wird. Geräte, die in Deutschland für den Kosmetikbereich zugelassen sind, müssen dies nicht zwingend auch in anderen europäischen Ländern sein.

Im Zweifelsfall empfiehlt es sich daher, vorab eine schriftliche Bestätigung des Herstellers zu verlangen, dass das entsprechende Gerät im Rahmen der Gewerbeausübung in Deutschland verwendet werden darf.

Wie lange dauert die Behandlung mit einem elektrischen Hornhautentferner?


Durchschnittlich kann man damit rechnen, dass eine Erstbehandlung für beide Füße rund 15 Minuten Zei beansprucht. Folgebehandlungen benötigen meist nur noch einen Bruchteil dieser Zeit, was sich durch die einstellende Routine und die bereits vorbehandelte Haut erklären lässt.

Wie viel Zeit du für eine Erstbehandlung einplanen musst, hängt nicht unwesentlich vom Zustand deiner Füße ab. Generell empfiehlt es sich, vor allem die ersten Behandlungen sorgsam und ohne Hektik durchzuführen, um ein Gefühl für das Gerät zu entwickeln.

Dazu führst du den elektrischen Hornhautentferner ohne großen Druck über die verdickten Hautpartien. Die Füße werden umso glatter, je öfter du die betreffenden Stellen behandelst.

Hinweis: Es empfiehlt sich, den elektrischen Hornhautentferner immer über einer leicht zu reinigenden Unterlage anzuwenden - die abgeschmirgelte Hornhaut rieselt naturgemäß zu Boden.

Die Nachbehandlung


Nach der Hornhautentfernung sollten die Füße ausgiebig gepflegt und verwöhnt werden.

Eine Creme mit ausgewogenem Gehalt an Feuchtigkeit bzw. hochwertigen Fetten hilft dabei, die Haut geschmeidig zu erhalten und dient darüber hinaus der Regeneration.

Cremes auf Aloe Vera Basis bestechen durch ihre entzündungshemmenden, stark feuchtigkeitsspendenden und regenerierenden Wirkstoffe. Auch zugesetzter Harnstoff (Urea), Zink und Panthenol sind empfehlenswerte Helfer für die Fußpflege.

*Letzte Aktualisierung am 22.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API