Die Fingernägel als wichtiges Accessoire aller Frauen

Eine gepflegte Frau legt in der Regel großen Wert auf gepflegte und perfekte Fingernägel. Schöne Fingernägel sind ein wichtiges Accessoire für jede Frau. Nicht umsonst werden sie gerne in einer Farbe lackiert, die zum Outfit passt. Der Fingernagel ist sozusagen die Visitenkarte. Viele Frauen gehen aus Überzeugung zu einer Nageldesignerin, um sich den schönsten Look als Acrylnägel oder Gelnägel machen zu lassen. Diese haben den Vorteil, dass sie länger haltbar sind. Man kann sich je nach Saison und dem eigenen Geschmack die schönsten Designs und Farben auf die Nägel zaubern lassen. Durch die dicke Gelschicht sind die Nägel sehr robust und reißen weniger ein. Wer einmal Gelnägel hatte, der wird darauf nur schwer wieder verzichten können. Dies kostet aber alle 4-6 Wochen zwischen 50 und 100 Euro und ist daher ein zeit- und kostenintensives Hobby. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass es für die Naturnägel nicht unbedingt die gesündeste Variante ist. Trotz der Beliebtheit von Gelnägeln sollte man mehrmals pro Jahr seine Naturnägel herauswachsen lassen und Luft daran lassen. Wer keinerlei Probleme hat nach jahrelangem Nageldesign braucht sich keine Sorgen zu machen, denn in manchen Branchen möchte man einfach nicht auf die hübschesten Nägel verzichten. Dennoch ist ein gesunder Naturnagel wichtig und bei der richtigen Pflege kann man auch auf die teuren Besuche bei der Nageldesignerin verzichten. Es ist möglich, die natürlich gewachsenen Nägel schön und gesund zu pflegen, so dass es ausreicht, diese einfach zu lackieren.

Was sind brüchige Fingernägel und wie erkennt man sie?

Unabhängig von dem Nagellack oder dem Nageldesign, sollte man die Beschaffenheit seiner Nägel stets im Auge behalten. Viele Frauen klagen über brüchige Fingernägel und hierbei gilt es, herauszufinden, was die Ursache für dieses Phänomen ist. Es fällt vor allem auf, dass die Nägel wahnsinnig schnell einreißen oder abbrechen, was viele Frauen zur Weißglut bringt. Denn das Züchten von langen Fingernägeln ist praktisch unmöglich. Es kommt häufig vor, dass die Fingernägel allgemein dünn sind und teilweise weiße Stellen aufweisen. Dann sollte man einen Arzt konsultieren, um die Gründe hierfür zu erörtern. Ein Mediziner kann beim ersten Blick auf die Nägel schon eine Einschätzung abgeben.

Was sind die Ursachen für brüchige Nägel?

Selten könnte eine ernstzunehmende Krankheit oder Erkrankungen dahinterstecken. Wer sich allgemein nicht wohl fühlt und unerklärliche Symptome bei sich feststellt, sollte dies dem Arzt des Vertrauens direkt mitteilen. Es gibt harmlosere Symptome, die man dennoch in den Griff kriegen sollte, um feste und gesunde Nägel zu bekommen. Viele haben die unangenehme Angewohnheit Nägel zu knabbern oder immer wieder abzureißen. Stress oder Störungen, wie ADHS könnten der Auslöser sein, immer wieder unterbewusst an den Nägeln herumzumachen. Diese Angewohnheit sollte man durch mentales Training oder andere Ventile (z. B. Yoga) abtrainieren. Beim Schneiden ist ebenfalls Vorsicht geboten, wer die Nägel rabiat abreißt, tut sich keinen Gefallen. Im Alltag sollte man darauf achten, beim Spülen, beim Gärtnern und weiteren Haushaltstätigkeiten stets auf das Tragen von Arbeitshandschuhen zu achten. Das schont die Hände und Nägel, denn aggressive Reinigungsmittel wirken sich sehr schlecht auf die Nägel aus. Weiterhin kommen Mangelerscheinungen oder eine unausgewogene Ernährung als Ursachen für brüchige Nägel in Betracht. Wenn man ungesund lebt, einseitig isst und einen schnelllebigen Lebensstil in allen Bereichen führt (Stress, Unwohlsein, Fast Food, Vitaminmangel), der könnte feststellen, dass seine Nägel nicht besonders widerstandsfähig sind und es auch nicht werden können.

Was kann man tun, wenn man die Qualität seiner Nägel nachhaltig verbessern möchte?

Zunächst sollte jede Frau auf eine gesunde Ernährung achten. Der Körper braucht Vitamine und Spurenelemente und diese sind in gesunden Lebensmitteln zu finden. Nährstoffe, wie Magnesium, Eisen, Vitamin-C, B12, Folsäure, Calcium sind bei gesunder Ernährung komplett mit Lebensmitteln zuzuführen. Vegetarier und Veganer haben hier allerdings schlechtere Karten, da sie allein durch die Lebensmittel, die konsumiert werden, nicht alle Nährstoffe ganz natürlich zu sich nehmen können. Daher lohnt es sich, diese Nährstoffe in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu konsumieren. Es sind einfache Tabletten, die es in jeder Apotheke/Versandapotheke zu kaufen gibt. Die Apothekerin kann hierzu Auskunft geben, wenn es Fragen geben sollte. Alternativ kann man diese Angelegenheit vorab mit dem Allgemeinmediziner abklären. Dieser kann nämlich anhand eines Blutbildes sagen, ob Mangelerscheinungen vorliegen und die Nahrungsergänzungsmittel daraufhin verschreiben. Meist muss die Patientin diese Tabletten selbst zahlen, doch so kostenintensiv wird dies nicht. In den Versandapotheken kann man immer wieder ein Schnäppchen machen.

Tipp: Verwende ein hochwertiges Maniküre-Set

Allgemeine Tipps gegen brüchige Nägel

Das A und O ist eine gute Hand- und Nagelpflege, eine Handcreme ist unerlässlich. Bei der Hausarbeit sollten immer Gummihandschuhe benutzt werden, um die Nägel vor jeglichem Reiniger fernzuhalten. Diese Substanzen fördern den Nagelwachstum ganz und gar nicht und außerdem machen sie die Nägel spröde. Ein gesunder Lebensstil, inklusive einer ausgewogenen Ernährung ist ein ganz wichtiges Kriterium, um brüchige Nägel zu vermeiden. Das Wundermittel gegen brüchige Fingernägel wird hier ganz zum Schluss genannt: Man darf jederzeit Biotin einnehmen, dies ist eine tolle und gesunde Möglichkeit, das Wachstum der Nägel zu fördern und sie robust heranzuzüchten. Biotin wirkt sich auf Haare und Nägel positiv aus. Man kann dies als Kur machen oder dauerhaft einnehmen. Die dauerhafte Einnahme sollte jedoch beim Arzt angesprochen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com