Kann ich unter einer UV Lampe normalen Nagellack trocknen?

Hallo erst mal und schön das ihr uns gefunden habt! Auf die Frage, ob ihr euren normalen Nagellack mit Hilfe eines Lichthärtungsgerätes schneller trocknen könnt, gibt es leider nur eine Antwort und die lautet: NEIN!

Unten findest du aber einige Möglichkeiten, wie du normalen Nagellack schnell trocknen kannst.

UV Lampen härten keinen normalen Nagellack weil: 

  • normale Nagellacke keine Polymere enthalten
  • normale Nagellacke leichtflüchtige Lösungsmittel beinhalten

Das hängt damit zusammen, dass UV Lampen (Nagelhärter) nur Sinn machen, wenn der verwendete Lack sogenannte Polymere enthält. Die härten nämlich unter UV Licht aus. 

Diese speziellen Nagellacke nennen sich UV Gele. Farblich ist (fast) jede Variante vorhanden. Zum Trocknen dieser UV Lacke wird dann in der Regel ein UV Lichthärtungsgerät (nicht für normalen Nagellack) benötigt.

Der normale Nagellack hingegen besteht immer aus Nitrocellulose (keine Angst da explodiert nix), aus leichtflüchtigen Lösungsmitteln und aus Farbpigmenten (wenn es sich um einen farbigen Nagellack handelt).

Trotzdem gibt es aber auch Möglichkeiten, den normalen Nagellack schneller zum Trocknen zu bringen. Unsere Empfehlungen gibts direkt hier: 

Tipp #1: Nagellacktrockner zum Sprühen

Diese Art von Nagellacktrockner sprühst du einfach mit etwas Abstand nach dem Lackieren über die Nägel. Ideal auch, wenn ihr mehrere Schichten auftragen möchtet. 

Das Spray enthält Lösungsmittel, die beim Aufsprühen auf den Nagellack helfen, die oberste Schicht des Lackes schneller zu trocknen. Das Prinzip hinter diesem Produkt ist, dass es die Verdunstung des Lösungsmittels im Nagellack beschleunigt. Durch das schnelle Verdampfen der Lösungsmittel an der Oberfläche des Nagellacks wird die Trocknungszeit erheblich reduziert. Es ist wichtig zu beachten, dass das Spray primär die Oberfläche des Nagellacks schnell trocknet, was bedeutet, dass der Lack darunter möglicherweise noch etwas Zeit benötigt, um vollständig auszuhärten.

Also Achtung: Ganz durchgehärtet sind die einzelnen Schichten dann noch nicht. Anstoßen solltest du nirgends mit den Nägeln. Vorsichtig darauf fassen und die nächste Schicht Nagellack oder den Top Coat auftragen, geht aber sehr gut!

So geht es:

Einfach wie gehabt die Nägel lackieren. Bitte kurz antrocknen lassen.

Anschließend aus ca. 20 cm Entfernung auf die Nägel sprühen. Voilà! Blitzschnell trockener Nagellack… 

Unkompliziert, einfach und schnell – und das Beste: Der Nagellacktrockner hinterlässt (wenn es ein hochwertiges Produkt ist) keine störenden Spuren…


Tipp #2: Nagellacktrockner zum Auftropfen

Wer schnelle und kompromisslose Ergebnisse erwartet, der ist hier richtig! 1-2 Tropfen genügen und das Warten hat ein Ende. Die Funktionsweise ist genau die gleiche, wie oben beim Spray beschrieben. Allerdings musst du hier aufpassen, dass du wirklich nur ein bis zwei Tropfen nutzt (lies immer die Produktbeschreibung durch). Tropfst du zu viel auf deinen Nagel, kann die Trocknungszeit wieder länger werden und das enthaltene Lösungsmittel kann die Haut austrocknen.

Bei richtiger Anwendung ist der Nagellack in kürzester Zeit oberflächlich ausgehärtet und nach ca. 10 Minuten komplett durchgetrocknet!

Zusätzlich erhält die Nagelhaut durch hochwertige Produkte mit Öl- und Vitamin-Zusätzen beispielsweise eine Jojoba- und Vitamin-E Antioxidantbehandlung.

Einfach nach dem Top Coat 1-2 Tropfen auf den Nagellack tropfen lassen.​ Anmerkung: Ganz so schnell wie die Beschreibung manchmal verspricht, geht es dann zwar auch nicht immer, aber nach 2-3 Minuten kann man bereits Top Ergebnisse erwarten!


Tipp #3: Trocknungsgeräte für normalen Nagellack (Air Dryer)

Unter einer UV-Lampe kannst du normalen Nagellack nicht trocknen. Es gibt aber Geräte, die speziell für herkömmlichen Nagellack gedacht sind. Sie funktionieren meist einfach mit Luft und werden deshalb auch Air Dryer oder Nagel-Föhn genannt.

Ein Luftstrom pustet deine Nägel trocknen. Einige Geräte haben noch weitere Einstellmöglichkeiten, sodass du wahlweise warme oder kalte Luft einstellen kannst. 

Das erspart dir, dass du mit den Händen wedelst, um den gleichen Effekt zu erreichen: Der Luftzug trocknet den Nagellack einfach etwas schneller.


Tipp #4: Ultraschnell trocknender Überlack

Ein ultra schnell trocknender Überlack versiegelt in Sekunden eure Nagelkunstwerke. Ihr könnt so eure frisch lackierten Fingernägel „haltbarer“ machen. 

Einige Lacke können sogar auf den noch feuchten Nagellack aufgetragen werden. Bis zum vollständigen „Durchhärten“ aller Schichten sollte man aber trotzdem noch etwas Zeit einplanen (10 Minuten).

Alternative, wenn du UV-Lampen nützen möchtest: Gelnägel mit UV

Möchtest du deine Nägel mit einer UV-Lampe aushärten und trocknen, kommen wie oben schon erwähnt nur spezielle Lacke (Gel-Nagellack) in Frage.

Doch was sind Gelnägel eigentlich?

Gelnägel sind eine Form der künstlichen Nägel, die darauf abzielen, deine natürlichen Nägel länger, stärker und schöner aussehen zu lassen. Wenn du dich für Gelnägel entscheidest, wird eine spezielle Gel-Mischung auf deine Nägel aufgetragen. Dieses Gel wird dann unter einer UV- oder LED-Lampe ausgehärtet, wodurch es hart und haltbar wird.

Es gibt verschiedene Arten von Gelnägeln, einschließlich solcher, die direkt auf deinem natürlichen Nagel modelliert werden, und solcher, die mit Tipps (kleine Kunststoffstücke, die am Ende des natürlichen Nagels angebracht werden) für eine sofortige Verlängerung arbeiten.

Gelnägel sind beliebt, weil sie einen glänzenden, gepflegten Look bieten, der länger hält als normaler Nagellack, ohne dabei den Nagel zu beschädigen. Sie sind eine fantastische Option, wenn du dir eine dauerhafte, robuste Maniküre wünschst, die gegen alltägliche Beanspruchungen beständig ist. Allerdings erfordert das Auffüllen und Entfernen von Gelnägeln einen Besuch im Nagelstudio, da spezielle Werkzeuge und Techniken erforderlich sind, um sie sicher zu entfernen, ohne die natürlichen Nägel zu beschädigen.

Möchtest du deine eigenen Gel-Nägel kreieren? Das kannst du mit etwas Geschick auch selber machen. Ich habe für dich eine ausführliche Anleitung für Gel-Nägel zusammengestellt, in der Schritt für Schritt beschrieben wird, wie du dabei vorgehen kannst. Wichtig ist dabei vor allem ein hochwertiger UV-Nagellack, der speziell für Gelnägel gedacht ist und unter UV-Licht aushärtet.

Fazit: Warum eine UV-Lampe bei normalem Nagellack leider nichts bringt

Das Trocknen von normalem Nagellack mit einer UV-Lampe funktioniert nicht, da normaler Nagellack anders formuliert ist als Gel-Lack und nicht durch UV-Licht aushärtet. Normale Nagellacke trocknen durch Verdunstung der enthaltenen Lösungsmittel an der Luft. Das bedeutet, dass die Zeit, die der Lack zum Trocknen benötigt, abhängig von der Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit und der Dicke der aufgetragenen Schicht ist.

Gel-Lacke hingegen sind so formuliert, dass sie unter UV- oder LED-Licht aushärten. Die UV- oder LED-Lampe verursacht eine chemische Reaktion im Gel-Lack, die ihn schnell härten lässt. Diese Aushärtung macht den Gel-Lack viel widerstandsfähiger und langlebiger als herkömmlichen Nagellack.

Du hast jedoch Möglichkeiten, wie du deinen normalen Nagellack schneller aushärten lassen kannst. Dazu gehören Nagellacktrockner in Form von Spray oder Tropfen, ein schnelltrocknender Überlack oder spezielle Geräte, die mit einem Luftstrom und / oder Wärme dafür sorgen, dass der normale Nagellack schneller trocknet, da das Lösungsmittel dann schneller verdunstet.

Mehr zum Thema haltbarer Nagellacke ohne UV Lampe gibts hier! 

Und wie ihr eure Lacke richtig entsorgt, dass könnt ihr hier nachlesen!​

*Letzte Aktualisierung am 21.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API