Welche Anforderungen muss ein elektrisches Nagelpflege-Set erfüllen?

Hallo ihr Lieben. Ihr seid auf der Suche nach einem guten, elektrischen Nagelpflege Set? Und Ihr wisst nicht so genau, für welches ihr euch entscheiden sollt? Dann seid ihr bei uns genau richtig.

Deine Arme werden schon taub, wenn du deine manuelle Hornhautraspel nur anschaust? Die harten Zehennägel schneidest du grundsätzlich nur noch mit der Nagelschere, denn mit der Feile dauert das ewig?

Wir haben für euch einen kleinen Ratgeber zusammengestellt: Je nachdem, ob ihr leichte Manikürearbeiten durchführen wollt oder massive Pediküreeinsätze plant, sind die Anforderungen an das jeweilige Gerät natürlich ganz verschieden.

Es gibt einige wesentliche Kriterien, die ganz entscheidend darauf Einfluss haben, wofür ein Maniküre oder Pediküre-Set später benutzt werden kann. Beim Kauf eines solchen Gerätes solltest du daher einige Besonderheiten wie Drehzahl, Zubehör, Sicherheitsaspekte etc. beachten. 

Produkt

max. Drehzahl

Zubehör

Preis prüfen

6.100 (+-12%)

9 Nagel- bzw. 
Fußpflegeaufsätze

11.000

15-teiliges 
Zubehörset

15.000

42-teiliges 
Zubehörset

30.000

4 Fräseraufsätze

30.000

Filterbeuter für 
Staubabsaugung

Elektrische Nagelpflege-Sets für die "leichte" Anwendung 

Mindestanforderungen an das Gerät

Vielleicht hast du mal irgendwo ein billiges Maniküre-Set erstanden, mit dem du zwar bei der Pflege deiner Hände super zurechtkommst, das aber bei der Pediküre versagt? Kein Wunder. Unsere Hände werden zwar vielseitiger beansprucht, die Füße müssen dagegen aber weitaus mehr aushalten! Entsprechend brauchen sie auch eine intensivere Behandlung.

Überlege dir vor der Anschaffung eines elektrischen Nagel-Sets genau, wie, wo und wann du dieses wohl einsetzen wirst. Willst du nur die Fingernägel- oder auch die Zehennägel verschönern? Ich empfehle euch ein Kombigerät zu kaufen. Damit seid ihr flexibel und für später gerüstet 🙂 

Drehzahl

Bei der Nagelpflege ist die Drehzahl entscheidend. Du kannst ohne weiteres ein elektrisches Gerät mit einer maximalen Drehzahl von 6000 U/min benutzen, sofern du keine Schwielen, Hühneraugen, eingewachsene Nägel oder massive Hornhaut entfernen willst.

Geräte mit einer derart niedrigen Drehzahl sind in erster Linie für die Maniküre gedacht. Für die Pflege deiner Füße solltest du nur Geräte in Betracht ziehen, deren maximale Drehzahl mindestens 15000 U/min beträgt.

Außerdem sollte die Drehzahl unbedingt stufenlos regulierbar sein. Am Fuß ist keine Stelle wie die andere und jede erfordert eine besondere Einstellung. Gerade für Einsteiger ist es außerdem sinnvoll, vorsichtig bei einer niedrigen Drehzahl zu beginnen und die diese langsam zu steigern.

Achtung: Eine zu hoch eingestellte Drehzahl, besonders ohne automatische Geschwindigkeitskontrolle, bzw. Abschaltautomatik, kann schnell zu einer Verletzung führen!

Leistung

Klar – ein netzbetriebenes Gerät ist grundlegend leistungsstärker als ein Stab mit Akkubetrieb. Aber: willst du in Sachen Fußpflege immer an der Dose hängen?

Falls du dich für ein Gerät mit Kabel entscheidest, achte beim Kauf unbedingt auf die Länge! Manche Billiggeräte haben hier extreme Einbußen, die das bequeme Arbeiten daheim unter Umständen deutlich erschweren. Mit einer Kabellänge von drei Metern bist du aber auch hier auf der sicheren Seite.

Zubehör

Aufsätze

Sechs bis zehn Bits sollten für den privaten Hausgebrauch ausreichen. Wichtig ist, beim Kauf darauf zu achten, dass keine unnötigen Bits zum Lieferumfang gehören. Wahrscheinlich hast du keine Kunstnägel an den Zehen, daher sind bestimmte Aufsätze zum Abtragen von Gelnägeln in einem elektrischen Pediküre-Set reichlich nutzlos.

Viel wichtiger ist dagegen eine differenzierte Auswahl an Hornhautschleifern in unterschiedlichen Formen und Größen.

Außerdem fehlen bei manchen Produkten, die zwar laut Auszeichnung für die Maniküre und die Pediküre geeignet sind, spezielle Aufsätze zum Glätten der Nageloberfläche, die an den Zehennägeln häufig verdickt ist.

Hygiene

Haut- und Nagelstaub sind eher unangebrachte Verzierungen auf der heimischen Couch. Wenn du nicht zwangsläufig die Nagelpflege mit einer Runde Staubsaugen beenden willst, könntest du Gefallen an einem Gerät finden, das über eine eingebaute Absaugvorrichtung verfügt.

Auch die vorgesehenen Reinigungsmethoden sind gerade bei der Pflege der Füße von essentieller Bedeutung. Falls du nicht konsequent nach jeder Fußpflege-Einheit deine hochwertigen Bits sterilisieren willst, kannst du auf Einmal-Produkte setzen, die du nach der Behandlung einfach entsorgst.

Solche wären zum Beispiel Sandpapierschleifer, die über einen Gummi-Kopf am Gerät gestülpt werden.

Sicherheit

Eine Beleuchtung am Gerät selbst ist eine nützliche Applikation, jedoch für den Heimgebrauch nicht unbedingt notwendig, zumal du dich mit eingewachsenen Zehennägeln o. Ä. trotz allerlei technischem Zubehör doch lieber in professionelle Hände begeben solltest.

Viel wichtiger ist die Vermeidung von Verletzungen durch zu intensive Bearbeitung von Nägeln oder Hautpartien. Ein Nagelschleif-Gerät mit integrierter Sicherheitsverriegelung mindert automatisch die Drehzahl bei zu hohem Druck, sodass das Verletzungsrisiko deutlich herabgesetzt wird.

Kosten

Pauschalisierungen im Preis-Leistungs-Verhältnis sind oft irreführend – so auch bei der elektrischen Nagelpflege.

Es gibt sehr teure Geräte, die gerade einmal über zwei Drehzahlstufen im unteren Bereich verfügen. Diese Angebote begleitet oft der Satz: „Das Gerät wird in einem besonders schönen, rosafarbenen Koffer geliefert“.

Achte bei deiner Auswahl vor allem auf technische Kriterien und wähle dann unter deinen Favoriten das Beste Angebot für deine individuellen Ansprüche aus.

Unter 50€ wirst du kaum mehr als eine Spielerei ergattern, durch die sich die Fußpflege vielleicht interessanter gestaltet, aber kaum die Arbeitszeit oder das Ergebnis gegenüber einer hochwertigen manuellen Feile verbessert.

Für ein zufriedenstellendes Preis-Leistungs-Verhältnis in der privaten Anwendung musst du mit Kosten zwischen 50 und 130€ rechnen.

Elektrische Fußpflege Sets für den professionellen Anwender

Mindestanforderungen an das Gerät

Ein elektrisches Pediküre-Set zur professionellen Nutzung, muss anderen Anforderungen standhalten als ein "einfaches" Fußpflege-Set für Zuhause.

Die Betriebsdauer und -intensität darf höher sein, das Gerät muss also robust, leistungsstark und langlebig sein. Viele Billiggeräte werden schnell heiß – das ist unangenehm.

Ganz wichtig: Bedenke, wenn du dieses Gerät über einen langen Zeitraum in der Hand halten musst. Das Gewicht und die Form des Stabes sind also ebenfalls wichtige Kriterien bei einem elektrischen Pediküre-Set, wenn es häufiger verwendet werden soll.

Drehzahl

Das elektrische Pediküre-Set sollte über eine Drehzahl von mindestens 20.000 U/min verfügen. Darunter wirst du kaum bessere Ergebnisse erzielen als mit einer manuellen Feile (bzw. erheblich länger brauchen). 

Um eine professionelle Arbeitsweise und ein optimales Ergebnis sicherzustellen, sollte sich die Drehzahl selbstverständlich stufenlos einstellen lassen.

Leistung

Von einem akkubetriebenen Gerät ist bei sehr häufiger und intensiver Nutzung dringend abzuraten. Die Leistung ist im Vergleich einfach viel schwächer als die eines netzbetriebenen Teils.

Die Kabellänge spielt dabei eine untergeordnete Rolle, sofern du eine Steckdose in unmittelbarer Nähe deines Arbeitsplatzes hast und die Reichweite ein bequemes Herankommen an den zu bearbeitenden Fuß von allen erforderlichen Seiten gewährleistet.

Zubehör

Aufsätze

In deinem "professionellen" Nagelstudio hast du es nicht nur mit Hornhaut und langen Zehennägeln zu tun. Auch Schwielen, Hühneraugen, eingewachsene Nägel oder Dornwarzen sollten für dich und dein technisches Equipment keine Herausforderung darstekllen! 

Das elektrische Nagel-Gerät deiner Wahl sollte fünfzehn bis dreißig unterschiedliche Bits mindestens bereithalten, um die  Füße mit ihren diversen Engstellen und Eigenheiten gründlich bearbeiten zu können.

Von großem Vorteil ist, wenn die Bits bei Bedarf einzeln dazu- oder als Ersatz nachgekauft werden können.

Hygiene

Sauberkeit muss natürlich besonders groß geschrieben werden. Es gilt die unbedingte Vermeidung der Übertragung von Krankheiten wie Nagelpilz oder Warzen.

Deshalb solltest du nicht nur auf die Langlebigkeit, sondern ebenso auf die Hygienefähigkeit der Aufsätze achten.

Titan zum Beispiel hält einiges aus, ohne Abnutzungserscheinungen zu zeigen, und lässt sich problemlos desinfizieren und sogar sterilisieren. Auch Aufsätze aus chirurgischem Stahl können optimal sterilisiert werden und eignen sich daher sehr gut für die professionelle Nutzung.

Um die Reinhaltung des Arbeitsplatzes zu vereinfachen, ist auch die zusätzliche Anschaffung einer Absaugvorrichtung eine Überlegung wert. Stäbe mit integrierter Absaugung zeigen bei der Benutzung in großem Stil keine ausreichende Wirkung auf die Staubentwicklung.

Sicherheit

Eine integrierte LED-Beleuchtung kann bei der professionellen Fußpflege von essentieller Wichtigkeit sein. Du kennst nämlich die Füße deines Gegenübers längst nicht so gut wie deine eigenen und kannst unter optimalen Lichtverhältnissen kleinere Unebenheiten und Fältchen besser umschiffen.

Problemzonen verstecken sich bekanntermaßen häufig zwischen den Zehen, in Hautfalten oder am unebenen Übergang zwischen Haut und Nagel. Du erleichterst dir die Arbeit ungemein, indem du auf ein integriertes Licht nicht verzichtest.

Zum Thema Vorbeugung von Verletzungen gehören die Feinheiten des eigentlichen Stabes. Du hast möglicherweise Diabetiker oder Rheumatiker als Freunde (oder auch Kunden?), deren spezielle Bedürfnisse besondere Aufmerksamkeit verdienen.

Ein rutschfester Griff gibt auch an heißen Tagen oder intensiver Raspelarbeit die nötige Sicherheit.

Grundlegend weißt du natürlich als Profi, wie viel Druck du ausüben darfst, um möglichst effektiv Hornhaut zu entfernen. Die Möglichkeit, von einer automatischen Geschwindigkeitskontrolle auf Sicherheitsverriegelung umzuschalten, hilft dir im Zweifelsfall, besonders umsichtig zu arbeiten.

Auch vermeintliche Nebensächlichkeiten wie die Lautstärke, die das Gerät verursacht, eine ergonomische Formgebung für die bequeme Handhabung oder die Flexibilität des Kabels zwischen Steuergerät und Stab können im professionell genutzten Teil zum entscheidenden Kriterium werden.

Kosten

Professionelle elektrische Pediküre-Sets haben ihren berechtigten Preis im dreistelligen Bereich. Es gibt jedoch reichlich Angebote und Rabattaktionen, bei denen man auch ein hochwertiges Gerät als echtes Schnäppchen ergattern kann.

Fazit

Die Suche nach dem perfekten elektrischen Pediküre-Set kann mitunter in einer Verzweiflungstat enden. Wichtig ist, dass du dir im Vorfeld klar machst, wie du das Produkt zu gebrauchen gedenkst und welche Aspekte dich während der Nutzung einschränken könnten.

Wichtig ist dabei nicht nur die Anzahl der Bits, sondern auch deren Qualität und Eignung für unterschiedliche Anforderungen und Hygienestandards.

Die Form und Qualität des Handstücks sind für eine bequeme Arbeitshaltung ebenso wichtig wie die Kabellänge und -flexibilität zwischen mehrteiligen Geräten.

Extras wie eine eingebaute LED-Leuchte, eine integrierte oder alleinstehende Absaugvorrichtung und ein rutschfester Griff können deine Arbeit wesentlich erleichtern, sind aber in der privaten Nutzung nicht unbedingt notwendig.

Sicherheit geht vor! Stufenlose Einstellung der Drehzahl, Sicherheitsverriegelung und hochwertige Aufsätze tragen zur Vorbeugung von Verletzungen bei.

Für Sparfüchse: Der Anschaffungspreis muss dem tatsächlichen Nutzen entsprechen. Allzu billige Angebote rächen sich jedoch manchmal in kräftigen Qualitätseinbußen. Das kann so weit gehen, dass du das Gerät schließlich entnervt in die Ecke wirfst und dir ein neues kaufen musst.

Lieber einmal tiefer in die Tasche greifen und dafür darauf achten, dass Ersatzteile kostengünstig dazugekauft werden können, ohne gleich das ganze Gerät ersetzen zu müssen.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
1 Shares
Teilen1
Pin
Twittern
+1