Rillen in den Fingernägeln

Rillen in den Nägeln – wie sie entstehen und wann sie gefährlich werden

Der Mensch ist nicht perfekt. Große Poren, dünne Haare oder die Qualität der Nägel unterliegen genetischen Bedingungen und können außerdem von der Art der Lebensführung positiv oder negativ beeinflusst werden.

Auch das Alter spielt eine Rolle. Kleinere Unebenheiten der Nagelplatte sind ebenso Ausdruck des natürlichen Alterungsprozesses wie Fältchen und graue Haare.

Treten dagegen derartige Veränderungen plötzlich oder in einer bemerkenswerten Intensität auf, solltet ihr unbedingt genauer hinsehen. Womöglich ist die strukturelle Veränderung der Nagelplatte der erste Hinweis darauf, dass euer Organismus geschädigt ist und etwas aktive Unterstützung braucht.

Mehr Tipps und Infos zu harmlosen oder auch verdächtigen Strukturveränderungen der Nägel findet ihr außerdem in diesem Video:

Mögliche Ursachen von Längsrillen

Längsrillen ziehen sich von der Nagelwurzel in geraden Linien bis vor zum freien Nagelrand. Sie treten bei den meisten Menschen mit zunehmendem Alter ganz natürlich auf und bieten so keinen Grund zur Besorgnis.

Die Rillen verhalten sich dabei am Anfang unauffällig mit geringer Ausprägung.

Genauer hinsehen solltet ihr in folgenden Fällen

  • Die Rillen ganz plötzlich auftreten
  • statt geringer Unebenheit tiefe Furchen entstehen un
  • ihr an chronischen Krankheiten leidet, die sich auf die Durchblutung auswirken

Extrem auffällige Längsrillen, die quasi über Nacht entstehen, lassen sich meist auf eine Verletzung der Nagelwurzel zurückführen. Dies geschieht häufig durch falsche Maniküre.

Stress, Stoffwechsel- oder nachhaltige Verdauungsstörungen wie Magen-Darm-Infekte können sich drastisch auf die Durchblutung der körperlichen Randbereiche auswirken.

Solltet ihr ständig kalte Finger oder Zehen haben, ist dies ein deutliches Zeichen für eine mangelnde Durchblutung.

Längsrillen in den Nägeln treten auch in Verbindung mit Arthritis (Gelenkentzündung) oder Psoriasis (Schuppenflechte) verstärkt auf und müssen als solche systemisch mitbehandelt werden.

Zuletzt können Längsrillen ein Zeichen für eine allgemein ungenügende Flüssigkeitszufuhr sein.

Vorsicht Spaltnagel

Was am Anfang wie eine einzelne Längsrille aussieht, kann sich zu einem Spaltnagel entwickeln, dessen Auswirkungen auf das gesamte Nagelorgan ganz fatal sein können.

Nagel mit Längsriss

Handlungsspektrum bei Längsrillen

Wenn ihr euch unsicher seid, was die Entstehung der Längsrillen ausgelöst hat, solltet ihr direkt euren Hausarzt aufsuchen.

Sollte kein medizinischer Grund vorliegen, könnt ihr durch einfachste Mittel versuchen, die Rillenbildung nicht weiter fortschreiten zu lassen.

Wenn etwa tatsächlich ein Maniküre-Unfall zu einer Verletzung der Nagelwurzel geführt hat, dann ist die gute Nachricht, dass die Rillen von selbst verschwinden, sobald die Heilung abgeschlossen ist.

Ihr könnt bei der Herstellung einer ebenmäßigen Nagelplatte unterstützend tätig werden, indem ihr die Nagelwurzel sanft massiert und eure Nägel gut pflegt.

Ölbäder bieten sich dazu genauso an wie häufiges Cremen und ein vorübergehender Verzicht auf Nagellack, Kunstnägel und Co.

Denkt außerdem bei dieser Gelegenheit über eure Trinkgewohnheiten nach. Täglich 1,5 bis 2 Liter Wasser oder ungesüßter Tee können eine Rillenbildung aufgrund von Flüssigkeitsmangel wieder ausgleichen.

Übrigens: Die Rillen müssen auswachsen. Wenn also eine Verletzung die Ursache der Rillenbildung war, dann liegt diese wohl schon einige Wochen zurück.

Wenn ihr heute anfangt, mehr zu trinken und zu pflegen, dann dürftet ihr erste sichtbare Erfolge in etwa einem Monat, bei den Zehennägeln deutlich später, bemerken.

Längsrillen wirksam vorbeugen

Achtet vor allem bei der Kunstnagelmodellage stets darauf, dass mit dem Naturnagel trotz aller wohlmeinender Vorbereitung vorsichtig umgegangen wird.

Auch wenn ihr eure Kunstnägel immer selbst modelliert, solltet ihr gelegentlich eine Nagelpflegerin zu Rate ziehen, die immerhin feststellen kann, ob der Naturnagel an sich in Ordnung aussieht.

Generell gilt: Solltet ihr beim Abfeilen, beim Zurückschieben des Nagelhäutchens oder gar beim Auftragen des Gels Schmerzen verspüren, dann ist dringend eine ausgiebige Erholungsphase für eure Nägel angesagt!

Um eine unnötige Strapazierung der Nägel zu vermeiden, tragt beim Hausputz Gummihandschuhe und schützt eure Nägel vor Kälte.

Auch wenig aggressive Putzmittel können die Nägel angreifen und austrocknen; bei Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen, womit wieder eine Mangelversorgung stattfindet.

Mögliche Ursachen von Querrillen

Querrillen auf den Nägeln sind eine weitaus kompliziertere Angelegenheit. Sie werden auch als Beau-Reil-Furchen bezeichnet und deuten darauf hin, dass das Wachstum der Nägel nachhaltig gestört ist oder war.

Die Ursache kann zwar lokal begrenzt sein, etwa eine Verletzung der Nagelwurzel oder eine Infektion des Nagelbettes.

Aber ebenso können Querrillen einen Hinweis darauf geben, dass der Körper insgesamt durcheinander geraten ist und möglicherweise medizinischer Hilfe bedarf.

Innere Störungen, die sich äußerlich an den Nägeln bemerkbar machen, können unterschiedlichste Gründe haben:

  • Magen-Darm-Störungen, fiebrige Infekte oder gar unentdeckte Entzündungen innerer Organe
  • Medikamente
  • Hormonschwankungen, z. B. vor oder nach einer Schwangerschaft oder auch während der Pubertät
  • Umweltgifte (Ja, dazu zählt auch Rauchen) 
  • Nachwirkungen einer Chemotherapie
  • Nährstoffarmut nach Hungerkuren
  • Seelische Erkrankungen wie Depressionen

Handlungsspektrum bei Querrillen

Wenn die Entstehung von Querrillen lokal durch eine Verletzung oder ähnliches hervorgerufen wurde, muss diese in Ruhe ausheilen. Um weitere Störungen auszuschließen, solltet ihr in dieser Zeit auf Kunstnägel und Nagellack verzichten. Der nachwachsende Teil der Nagelplatte sollte wieder ebenmäßig und glatt aussehen.

Um aber eine tiefere Ursache der Rillenbildung sicher ausschließen zu können, solltet ihr euren Hausarzt darauf ansprechen und gegebenenfalls einen Bluttest machen lassen.

Damit können beispielsweise Entzündungen im Körper festgestellt oder ein Nährstoffmangel identifiziert werden.

Auf eigene Faust Kalzium- oder Eisenpräparate aus dem Drogeriemarkt auszuprobieren, hilft euch im Regelfall nicht weiter.

Eisentabletten

Wenn ein Mangel bereits sichtbare Auswirkungen trägt, helfen eigentlich nur noch verschreibungspflichtige hochdosierte Präparate aus der Apotheke.

Querrillen wirksam vorbeugen

Schönheit kommt von innen – aber damit sind halt doch nicht nur die inneren Werte gemeint.

Achtet auf eure Ernährung! Wer sich täglich nur von Hamburger und Pizza ernährt, braucht sich ebenso wenig über Rillenbildung am Nagel zu wundern wie jemand, der ausschließlich von Wasser zu leben versucht. Damit eure Nägel schön sind, müssen sie gesund sein.

Falls die Querrillen durch eine übergeordnete Erkrankung oder eine notwendige Medikamenteneinnahme entstanden sind, muss diese zuerst ausheilen bzw. abklingen.

Der Nagel braucht Zeit, um sich ebenfalls zu erholen und nachzuwachsen. Unterstützen könnt ihr ihn dabei durch umfassende Pflege, Geduld und rücksichtsvolle Behandlung im Alltag.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments
6 Shares
Teilen2
Pin4
Twittern
+1